Strassenlauf

42. Talsperrenlauf Zeulenroda 2014

Geschrieben von Thomas Delling.

01.03.2014 - 14:30 Uhr - 15 km / 205 Hm+ / 205 Hm-

Kopie_von_IMG_0884Start des 15-Kilometer-Laufes bei frühlingshaften Bedingungen.

Es sollte, wie immer, die läuferische "Standortbestimmung" nach dem Winter werden - der profilierte Straßenlauf im thüringischen Zeulenroda ist stets der erste Gradmesser im Jahr. Es wäre bestimmt auch interessant gewesen, was mit noch weniger Training und noch mehr Körperfülle, im Vergleich zu den Vorjahren, zu Beginn des meteorologischen Frühlingsbeginns auf der Uhr gestanden hätte, wäre da nicht meine Nachnominierung für die Ü40-Kreismeisterschaftsendrunde im Fußball dazwischen gekommen.

Dieses Fußballturnier genießt so eine Art Status wie die Olympischen Spiele. Sportlich ganz weit oben angesiedelt und deshalb: "Dabeisein ist (fast) alles!". Da kann ich doch nicht absagen, wenn ich als bisher unbeflecktes Blatt in Sachen Ballsport zu so einem Großereignis eingeladen werde. Mitmischen zu dürfen im Duett derer, die stellenweise ihren Lebensunterhalt mit der Balltreterei verdienten. Doch der Preis dafür war hoch! Im zweiten Vorrundenspiel gab es meinen vorzeitigen Abschied aus der Spielehalle im Chemnitzer Sportforum. Das Knie hielt einem Zweikampf nicht stand und ich konnte nur noch unter Schmerzen auftreten.

An eine Teilnahme am Talsperrenlauf war nun nur noch mit sehr viel Optimismus zu denken. Zwar konnten Ute und ich, nach meinem verletzungsbedingten Ausscheiden, etwas entspannter (mit mehr Zeit) die Fahrt nach Thüringen antreten. Je näher wir jedoch Zeulenroda kamen, umso mehr war mir klar, daß ich heute nur Zuschauer sein würde.

Kopie_von_IMG_00001338Kopie_von_IMG_0922Ute gutgelaunt vorm Start ...                                     ... und auf dem Rückweg bei Kilometer 12.

Während Ute beim Abholen ihrer Startnummer in der Jahn-Turnhalle meine Voranmeldung annulliert, packe ich ein paar Fressalien in meinen Rucksack, damit ich bei der Streckenbegehung während des Wettkampfes nicht vor Hunger aus den Latschen kippe. Also schaue ich mir heute den ganzen Trubel mal wieder von "außen" an!

Eine Viertelstunde vor dem Start des Hauptlaufes stochern die 20 Walker über die 5-Kilometer-Distanz los, kurz darauf sind die Ersten von ihnen auch schon falsch unterwegs. Doch sie werden von den übrigen Teilnehmern zurückgepfiffen und so hat das Mißgeschick keine weitreichenden Folgen.

Der 14:30 Uhr gestartete Fünfzehner hat standesgemäß mit 87 Läufern die meisten Teilnehmer zu verzeichnen. Etwas später folgt der 5-km-Lauf mit ca. 30 Sportlern. Gelaufen wird von Zeulenroda nach Kleinwolschendorf. Rund 300 Meter nach dem Ortsausgang geht es dort für die "Fünfer" auf gleicher Strecke wieder zurück. Der 15-km-Lauf führt von da aus weiter zur Talsperre Zeulenroda, welche an der Vorsperre überquert wird. Auf dem weiteren Weg wird die Ortschaft Pahren durchlaufen und auf der Straße Richtung Stelzendorf befindet sich der Wendepunkt dieses Straßenlaufes.

IMG_942Die Wendestelle des 5-Kilometer-Laufes.

Während sich die Teilnehmer auf der Strecke schinden, begebe ich mich lockeren Spazierschritt's ebenfalls auf den Kurs. Nur durch einzelne, kurze Gespräche mit anderen Zuschauern aufgehalten, trödel' ich bis zum Kilometerpunkt 3 zwischen Kleinwolschendorf und der Talsperre.

Dort kommt mir Ute auf Platz 3 der Frauenwertung entgegen. Nach vorn und hinten hat sie zu Platz 2 und 4 genügend Luft. Ihre Magenprobleme bremsen sie zwar zeitlich etwas aus, aber ihre Plazierung gibt sie bis ins Ziel nicht preis.

Auf meinem Rückweg kann ich mich wenigstens auch noch helfend in den Wettkampf einbringen, indem ich einem Läufer an der letzten Steigung mit etwas Wasser vor dem Dehydrieren "rette". Auch die Ankunft des letzten Teilnehmers im Ziel warte ich noch ab. Eine Stunde ist seit dem Einlauf des Siegers schon vergangen. Die Helfer sind mittlerweile schon alle mit dem Abbau beschäftigt, einen ihm gebührenden Applaus bekommt der ältere Herr von ihnen aber trotzdem.

Eine schnell durchgeführte Siegerehrung rundet diese (auf das Wesentliche beschränkte) Laufveranstaltung ab.

Ergebnis Männer:   76 Teilnehmer

1. Jahreis, Nico (SV Sparkasse Hochfranken) - 1. M35 - 52:28
2. Wagner, Frank (Rennsteiglaufverein/LG Süd) - 1. M20 - 52:57
3. Heisch, Philipp (SG Adelsberg) - 1. M30 - 53:26
4. Holland-Moritz, Denny (Rennsteiglaufverein/LG Süd) - 2. M30 - 56:18
5. Drechsler, Thomas (RC Schloßbike Greiz) - 1. M45 - 57:41
6. Marquardt, Christian (Team ultraSports/LAC Rudolstadt) - 2. M20 - 57:42

Ergebnis Frauen:  11 Teilnehmerinnen

1. Schwalbe, Ulrike (Chemnitzer LV Megware) - 1. W35 - 1:00:55
2. Gruner, Birgit (TSV Germania Neustadt/Orla) - 1. W55 - 1:10:11
3. Herfurt, Ute (LV Limbach 2000) - 1. W50 - 1:11:06
4. Bärwolf, Silvia (Lauftreff Breitungen) - 2. W50 - 1:11:52
5. Ball, Jana (Rippachtaler) - 1. W45 - 1:25:30
6. Siegert, Annemarie (Kleinwolschendorf) - 1. W20 - 1:26:48

Bilder vom Talsperrenlauf.


Full Review William Hill www.wbetting.co.uk