Waldwiese

16. Frostwiesenlauf in Burg-Kauper 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

11.02.2018   11 Uhr  30 km  15 Hm+ 15 Hm-   (kein Wettkampf)

Collage Fotorfrost18

"Glühwein! Glühwein!", hallt es an einem Verpflegungsstand den Teilnehmern des Frostwiesenlaufes entgegen. Nur wenige Sportler greifen daraufhin auch zu. Was aber werden die Helfer am Ausschank wohl bei der Gegenfrage "Gibt es den auch alkoholfrei?" gedacht haben? Ich jedenfalls war verwundert, erwartete aber auch noch die mittlerweile möglichen Steigerungsformen im Sinne von "Ist der auch vegan und aus Freilandhaltung?" oder "Wurde auch auf eine kohlendioxidneutrale Anlieferung des Weines geachtet?". Vielleicht hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen Weinbecher zuviel indus und nahm die Sache etwas zu ernst, aber diese Begebenheit ließ mir auf den verbleibenden Kilometern keine Ruhe mehr.

Alkoholfreier Glühwein? Dann wäre sicherlich Kinderpunsch ausgerufen worden? Es hätte doch dann auch ein heißer oder warmer Tee für den Fragesteller getan, wenn er auf Alkohol verzichten möchte oder darauf verzichten muß! Vielleicht war diese Irritation auch auf den fehlenden Frost beim diesjährigen "Frostwiesenlauf" zurückzuführen? Die Wiesen waren zwar stellenweise leicht gefroren, aber das Quecksilber des Thermometers stand knapp im Plus-Bereich und Schnee suchte man vergebens! Dafür waren die äußeren Bedingungen zum lockeren Trainingsläufchen durch das Biosphärenreservat ideal und mit knapp 1.900 Läufern und Walkern gab es wiederum eine Steigerung zum Vorjahr und somit einen neuen Teilnehmerrekord.

Collage Fotorfrostw18

Jedenfalls hatten auch die anderen Zutaten an den Verpflegungstischen keine Besonderheiten in deren Zusammensetzung zu verzeichnen. So gab es die Schokolade nun mal eben nicht "zuckerfrei" und die angebotenen Gewürzgurken kamen aus dem Spreewald und nicht aus Neuseeland. Aber danach fragte auch niemand - das schien allen klar zu sein.

Letztendlich konnte dem guten Mann mit der etwas ungewöhnlichen Frage dann doch noch mit einem Glühwein nach seinen Vorstellungen geholfen werden - und zwar im Ziel. Dort gab es neben dem Original vom Lagerfeuer auch die abgespeckte Version des wärmenden Rebensaftes in Form vom bereits erwähnten Kinderpunsch. 

Collage Fotorfrostwiese18

Aber der Reihe nach: die Anreise erfolgt nach neuestem Wissensstand schon fast etwas illegal, in einem mit leistungsstarken Dieselaggregat ausgestatteten PKW aus den Bayrischen Motorenwerken. Dessen Fahrer ist zudem gern schnell unterwegs und so wird die Fahrzeit auch mit seinen Geschichten über Zuzahlungen im Straßenverkehr und dem dazugehörigen Punktesammeln stilvoll ausgeschmückt. Kurz vor der Autobahnabfahrt Vetschau/Burg besteht zwar (durch eine Geschwindigkeitsmeßanlage) die Möglichkeit diese Geschichten für die nächste Ausfahrt um ein Kapitel zu erweitern, dem widerspricht jedoch der Co-Pilot, der hier vor zwei Jahren schon einmal lichtbildmäßig erfasst wurde. Der letzte Kilometer gestaltet sich dann mehr als zähflüssig und im Nicht-mal-Schrittempo wird die Parkwiese nahe dem Start- und Zielbereich angesteuert. Dafür geht die Abholung der Startnummer wesentlich schneller über die Bühne, als in den Vorjahren. Es bleibt also genügend Zeit bis zum Start, welcher aufgrund des Andrangs noch ein paar Minuten nach hinten verschoben wird.

Collage Fotorfrstwsnl18 Fotor

Verhältnismäßig schnell sind dann auch die 30 Kilometer, aufgeteilt in eine zehner und eine zwanziger Runde, mit den dazugehörigen Portionen Glühwein und Süßkram absolviert. Selbst mit zwei "großen Geschäften" meinerseits im angrenzenden Busch und wirklich großzügigen Standzeiten an den Verpflegungsstationen ist nach zweidreiviertel Stunden der tellerflache Kurs bezwungen. Mit einer massiven Schneekristall-Medaille um den Hals wird dann im Zielbereich noch das bereitstehende Buffet abgearbeitet, ehe es wieder zurück in die Heimat geht.

Collage Fotorfrstws18

... natürlich mit vielen schädlichen Stickstoffoxiden im Windschatten, schließlich gibt es den Dieselmotor auch nicht "alkoholfrei", sprich ohne Emission. Da gehört die schwarze Wolke beim Beschleunigen ebenso zum guten Ton, wie der Schuß Alkohol zum Glühwein.

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk