Waldwiese

39. Geländelauf "Rund um den Adelsberg" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

16.06.2018   17 Uhr 19,8 km  410 Hm+  410 Hm- 

Collage FotorABL2018aaa

Lange ist's her, daß ich in Adelsberg an der Startlinie zum ehemaligen Sonnenwend-Klassiker stand. Wie bei meiner bisher letzten Teilnahme 2014 entschied ich mich relativ kurzfristig dafür, die legendäre Adelsbergrunde mal wieder für mich abzuhaken. Damals hatte ich keinerlei Motivation und war nur als Begleitläufer dabei - heute ist es für mich eine Art Zwangsveranstaltung, um mal wieder einen Eintrag fürs Lauftagebuch zu generieren. 

Nicht gerade freudestrahlend und vom Glück beseelt werde ich diese Laufeinheit in den frühen Abendstunden des Sonnabends auch zu Ende bringen. Knapp 20 Kilometer gesellen sich so zu den anderen verbrieften rund 600 Kilometern, die ich dieses Jahr erst unter die Füße genommen habe. Läuft eben etwas schleppend an, die persönliche Laufsaison! Dementsprechend befinde ich mich aber auch noch im sogenannten "Aufbautraining" und wer weiß, was an dessen Ende für fabelhafte Ergebnisse von mir abgerufen werden können, wenn ich es mit meinen Laufübungen nicht übertreibe?

Was bin ich aber erstmal froh, daß der vor drei Wochen am Großen Beerberg leicht vertretene linke Knöchel wiederum stillschweigend seiner Aufgabe nachkam, obwohl es beim heutigen Gehetze oberhalb des Sternmühlentales auf dem Grobgeschotterten einen weiteren schmerzbedingten Luftsprung von mir gab. Jetzt nur nicht noch 'ne blöde Verletzung, schließlich findet in knapp einer Woche das Einsiedler Elfmeterturnier statt, auf dem mein derzeitiger sportlicher Fokus liegt. Das bedeutet, daß die Anzahl der von mir geschossenen Elfmeter in den letzten Wochen die Anzahl der von mir beim Laufsport frequentierten (fiktiven) Kilometersteine bei weitem übertrifft - eine Verlagerung des Trainingsschwerpunktes vom Wald auf die Wiese ist somit auch nur schwer zu leugnen.

Als von klein auf ausgebildeter "Bälle-aus-dem-Tor-Holer" zusätzlich für besagtes Turnier zum Stand-by-Torwächter reaktiviert, konnte ich selbst im Wald nicht die derzeit dominierenden Trainingseinheiten ausblenden. Wegen des fehlenden Tempos hechtete ich allerdings in gewohnter Bahnschranken-Manier auf der verwurzelten Strecke unterhalb des Adelsbergturmes nach einem imaginären Ball ... erst am Boden liegend, realisierte ich dabei die schlechte Fangquote und somit die in diesem Fall "falsche" Sportart.  

Collage FotorABL2018ccc

Deshalb nun zurück zum Laufsport und da gibt es nur vom ewig gleichen Strickmuster zu berichten: einem schwachen Beginn folgt ein starkes Nachlassen. So eben auch heute - mit einem ehemaligen Vereinskameraden (dessen Namen ich aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien hier nicht kundtun möchte) wird schon von Anfang an ordentlich Tempo rausgenommen, um dieses bei den ersten Steigungen noch mehr zu drosseln. Es reicht einfach nicht, mal wieder so ad hoc im Schwung des Feldes mitzulaufen! Ab Kleinolbersdorf wurschteln wir zwei dann jeder für sich und versuchen zumindest die voher festgesetzte Dauer des Rundkurses von 1:45 Stunden nicht zu überschreiten. Minimale Ziele erfordern neuerdings maximale Anstrengung! Sicherlich beschleunigt das schwül-tropische Drumherum den verstärkten Schweißfluß, aber mit einer halbwegs vernünftigen Vorbereitung wäre dies sicherlich wesentlich besser einzuschränken gewesen.

Collage FotorABL2018bbb

So stelle ich am höchsten Punkt der Strecke, unterhalb des Adelsbergturmes, mit Entsetzen fest, daß ich zu diesem Zeitpunkt in früheren Jahren bereits im Ziel, auf dem Sportplatz an der Cervantesstraße angelangt war. Heute habe ich noch rund zweieinhalb Kilometer vor mir - fast ausschließlich bergab, aber trotzdem komme ich nicht mehr in Fahrt. Zwar habe ich auf dem letzten Kilometer der Adelsbergstraße eine Radbegleitung zur Seite, deren Motivationsspruch "Das habe ich auch schon schneller gesehen!" die Situation leider am besten widerspiegelt, mich aber nicht unbedingt anstachelt. Wie frustrierend!?

Collage FotorABL2018ddd Fotor

Nach 1:39:09 Stunden Bewegungsdauer halte ich meinen Chip an die Zeitnahme an der Ziellinie. Nur noch eine handvoll Läufer werden nach mir diesen Punkt überqueren, vielleicht sind es auch zwei Hände voll? Das Mitzählen erspare ich mir lieber. Ein schnelles Feierabendbier und die damit verbundene kurz und bündige Wettkampfauswertung beschließen diesen Lauf. Der Tag geht schon langsam in die Nacht über und der Sportplatz ist bereits wieder besenrein an die nächsten Nutzer zur Übergabe bereit, als wir uns auf unsere Drahtesel schwingen und den Heimweg antreten.

Im nächsten Jahr findet die 40. Auflage des Adelsberglaufes statt und hält bei meiner (hoffentlich) zehnten Teilnahme daran, ein besseres Ergebnis für mich bereit.

Datum Strecke Zielzeit Gesamt Teilnehmer Altersklasse
14.06.2007 10,3 km 47:40 min 58. 164  14.
21.06.2008 19,8 km 1:31:39 h 39. 93  5.
20.06.2009 19,8 km 1:21:32 h 8. 73  1.
19.06.2010 19,8 km 1:21:42 h 10. 93  1.
18.06.2011 19,8 km 1:21:34 h 13. 87  4.
17.06.2012 19,8 km 1:24:13 h 15. 87  2.
16.06.2013 19,8 km 1:26:07 h 15. 57  3.
23.06.2014 19,8 km 1:39:38 h 53. 74  8.
16.06.2018 19,8 km 1:39:09 h 36. 65  6.

 

...

... 

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk