Bild 01

2. Südthüringentrail Suhl 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

08.09.2018 5 Uhr 64,9 km 2.491 Hm+ 2.491 Hm-

Collage FotorSTT2018AAA

Es gibt Tage im Leben, an die erinnert man sich ganz genau, weil an diesen etwas Historisches geschah: so wurde ich während des Laufes durch Südthüringen in ein Gespräch über den Suhler Fußballsport verwickelt - in dem, wie sollte es anders sein, der einzige Erstligasieg der damaligen BSG Motor zur Sprache kam. Es war die Saison 1984/85 und ich war mit der Jugendmannschaft der SG Einsiedel zum Bezirksklassenspiel in Ehrenfriedersdorf, da geschah jenes unvorstellbare, letztendlich einmalige Ereignis - der 3:1-Sieg der Suhler über Wismut Aue! Für immer wird dieser Tag haften bleiben. Mittlerweile krebsen die Nachfolger als 1. Suhler SV 06 in der Bedeutungslosigkeit der siebten Spielklasse herum - dafür haben die Suhler im Laufsport definitiv die Spitze der Beletage, wenn es um Geländeläufe geht, erreicht: der Tag meines ersten Südthüringentrails wird mir daher auch stets in guter Erinnerung bleiben.

Mont Blanc (4.810 m üNN) 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

26./27.08.2018   Les Houches - Refuge Tête Rousse - Mont Blanc - Les Houches (Voie royale): ca. 3.950 Hm+ / ca. 3.950 Hm-

Collage FotorMB2018XXX

Seit Sommer 2011 ist das Mont-Blanc-Massiv für Ute und mich jährlich Betätigungsfeld für unsere sportlichen Urlaubsaktivitäten gewesen: ob nun als Umrundung (2011 und 2013 beim Ultra-Trail du Mont-Blanc resp. 2014 und 2016 beim La Petite Trotte à Léon) oder nur in dessen Schatten (2012 beim Tor des Géants, 2015 beim Sur les Traces des Ducs de Savoie und 2017 beim Grantrail Courmayeur). Allesamt 1.498 Kilometer unvergessliche Lauferlebnisse! Etwas fehlt jedoch noch: Wir standen nie ganz oben - oben, auf dem Dach der Alpen, auf dem Mont Blanc. Dies soll nun dieses Jahr nachgeholt werden.

Trainingslauf "Kilomètre Vertical Chamonix" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

24.08.2018   10:55 Uhr  4,3 km 1.040 Hm+  5 Hm-  (Trainingslauf)

Collage FotorKVC2018XXX

Heute hielt das Urlaubs-Animationsprogramm, als Teil der Höhenanpassung für die Mont-Blanc-Besteigung, die Bergtour zu den Dômes des Miage (3.670 m) parat. Jedoch macht anhaltender Starkregen gegen 4 Uhr diesen Plan zu nichte und es muß nach dem Ende der Intensivbewässerung schnell eine alternative Belastungsmöglichkeit gefunden werden. Mit dem direkt vor der Haustür liegenden Kilomètre Vertical, der jährlich im Rahmen des Marathon du Mont Blanc unter Wettkampfbedingungen ausgetragen wird, findet sich allerdings schnell ein halbwegs adäquater Zeitvertreib oder besser gesagt, ein für mich interessanter Tausender zum Wiedereinstieg ins Lauftraining.

7. Spendenlauf für krebskranke Kinder "Rund um das Zeulenrodaer Meer" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

 14.07.2018  6:05 Uhr  53,7 km 710 Hm+  710 Hm-  Gruppenlauf 

Collage Fotorzeule2018aaa

Anfang Juli ist es oft schwierig, den wenigen hiesigen Läufen einen Besuch abzustatten, weil man sich zu diesem Zeitpunkt meist schon im Urlaubsmodus befindet, um in den Alpen irgendwelche Berge hoch- und runterzurennen. So blockierte im Vorjahr der Ausflug zum Grantrail Courmayeur unsere Teilnahme am Zeulenrodaer Spendenlauf, der allerdings in diesem Jahr zum letzten Mal stattfinden soll.

30. Reichenbacher 24-Stundenlauf 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

30.06.2018  10 Uhr  24 Std.  1.199,19-m-Runde  5 Hm+ / 5 Hm- 

Collage Fotor24h2018aaa

Es ist eine Lehrstunde in 24facher Ausführung, die ich ein Wochenende lang über mich ergehen lasse. Es wurde ja auch mal wieder Zeit, sich so eine richtige Ohrfeige abzuholen, um in der Zukunft die eigenen Erwartungen, den Umständen entsprechend, herunterzuschrauben - der Mensch lernt eben nur durch Qualen! Damit dies auch bei mir ankommt, muß ich 119mal ein Schild mit der Aufschrift "Der Schmerz geht - der Stolz bleibt!" passieren, welches sicherlich gebrochene Seelen aufrichten und zum Weitermachen animieren soll. Es motiviert mich jedoch keineswegs, da ich von Anfang an weiß: es wird sich kein Stolz bei mir einstellen und diese verfluchten Schmerzen werden erst verschwinden, wenn ich meine Lektion gelernt habe.

39. Geländelauf "Rund um den Adelsberg" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

16.06.2018   17 Uhr 19,8 km  410 Hm+  410 Hm- 

Collage FotorABL2018aaa

Lange ist's her, daß ich in Adelsberg an der Startlinie zum ehemaligen Sonnenwend-Klassiker stand. Wie bei meiner bisher letzten Teilnahme 2014 entschied ich mich relativ kurzfristig dafür, die legendäre Adelsbergrunde mal wieder für mich abzuhaken. Damals hatte ich keinerlei Motivation und war nur als Begleitläufer dabei - heute ist es für mich eine Art Zwangsveranstaltung, um mal wieder einen Eintrag fürs Lauftagebuch zu generieren. 

24. Steinberglauf Erfenschlag 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

01.06.2018  18:30 Uhr  10.286 m  265 Hm+  265 Hm- 
      6.945 m  178 Hm+  178 Hm- 
      3.603 m    90 Hm+    90 Hm- 

Collage FotorSBL2018ccc Fotor

Bei der abendlichen Wettkampfauswertung auf der "Erfenschlager Alm", als der Großteil der Steinbergläufer schon längst wieder vor der Flimmerkiste sitzt, erinnert man sich in der Expertenrunde zwangsläufig an alte Gepflogenheiten. Eine davon ist dieses früher gelebte "Kein Tadel ist Lob genug!" - was einst gang und gäbe war, ist für die heutige Generation kaum noch nachvollziehbar. Heutzutage muß alles irgendwie positiv kommentiert werden, damit der Gegenüber nicht die Lust an der Sache verliert. Es gibt nur noch Bauchmiezeln statt konstruktiver Kritik - die vorgefertigte Expertise zum Geschehen bleibt demnach in der Aktentasche und mit jeder Menge Zucker im Gesäß wird dem Deliquenten ein aufrechter Gang verschafft ... 

46. GutsMuths-Rennsteiglauf 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

26.05.2018 6:00 Uhr 73,9 km 1.867 Hm+ 1.382 Hm-

Collage FotorRSL2018aaa

"Wer in der Welt was auf sich hält, der läuft von Eisenach nach Schmiedefeld!" - so lautet einer der Leitsprüche des Rennsteiglaufes, welcher seit 45 Jahren die Maßstäbe auf dem Thüringer Höhenweg setzt. Etwas älter, aber wesentlich präsenter ist dagegen das "Ich wand're ja so gerne am Rennsteig durch das Land ..." aus dem Jahre 1951. Eine Kombination aus beiden stand mir nun zu Ute's zehntem "Langen" bevor - die erste Supermarathon-Wanderung in der Geschichte des GutsMuths-Rennsteiglaufes! 

9. Lauf "Rund um Chemnitz" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

05.05.2018 8:00 Uhr  66,4 km 1.105 Hm+ 1.105 Hm- (Gruppenlauf)

Collage FotorRUC2018aaa

Das Jahr 2018 steht in Chemnitz mal wieder unter dem Stern diverser Feierlichkeiten. Vor 875 Jahren bestätigte nämlich König Konrad III. die hiesige Klostergründung und tätigte somit die erste urkundliche Erwähnung von Chemnitz. Das ist aber auch schon alles, was dieser Typ mit "unserer" Stadt gemein hat. Konrad III., der damalige Römisch-Deutsche König, hat genauso wenig je einen Fuß auf Chemnitzer Flur gesetzt, wie ein Karl Marx, dessen 200. Geburtstag just mit dem Tag der 9. Chemnitz-Umrundung zusammenfällt und der 37 Jahre lang als der Namensgeber der Stadt geführt wurde. Jubiläen um Persönlichkeiten, die förmlich Schall und Rauch sind, wenn man sich die Liaison des derzeitigen ARUCK IIX. (Alleiniger "Rund um Chemnitz"-König der Achte) mit seiner Heimatstadt vor Augen führt: er wurde hier geboren und ist vor den Toren der Stadt aufgewachsen, zahlt hier emsig seine Steuerlast, trinkt fast ausschließlich lokale Biersorten und ist seit 2010 (und höchstwahrscheinlich auf Lebenszeit) Regent des Gruppenlaufes um die ehemalige Industriemetropole. Jedenfalls ist diese Verbundenheit mit Chemnitz bemerkenswerter, weil dieser Monarch wesentlich bodenständiger daherkommt - auch ohne große Festveranstaltungen. 

47. Hermannslauf 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

29.04.2018 11 Uhr 31,1 km 568 Hm+ 774 Hm-

Collage Fotorhermann18

Das Ende des römischen Statthalters von Germanien, Publius Quinctilius Varus, nach dessen sich andeutender Niederlage im Teutoburger Wald, dürfte hinreichend bekannt sein. Er durchbohrte sich, vor über 2.000 Jahren, noch auf dem Schlachtfeld mit dem Schwert, um den Verhöhnungen der siegreichen Germanen zu entgehen. Heutzutage ist es jedoch keine Schande mehr, nicht erfolgreich aus dem "saltus Teutoburgiensis" den Heimweg anzutreten, auch wenn Varus' damaliger Gegenspieler, Hermann der Cherusker, als jetziger Namensgeber des neuzeitlichen Kräftemessens zwischen Detmolder Hermannsdenkmal und Bielefelder Sparrenburg noch allgegenwärtig ist. 

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk