Bild 01

Doppelter Advents-Halbmarathon 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

13.12.2015 - 10:12 Uhr - 22,6 km / 280 Hm+ / 300 Hm-
                        14:15 Uhr - 22,0 km / 200 Hm+ / 180 Hm- (Trainingslauf)

Kopie_von_IMG_20151213_125638_editStreckenwendepunkt "Schützenhausplatz" in Hohenstein-Ernstthal.

Normalerweise hätten wir uns heute beim "Zwickauer Adventslauf" am Schwanenteich die Füße vertreten, aber mit dem Verpassen unserer Voranmeldung würden dort pro Nase gleich drei Euro Nachmeldegebühr anfallen. Das klingt jetzt zwar (auf unser Wettkampf-Jahresbudget gerechnet) nicht zu viel, wäre aber auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt ein (entgangenes) 100-Gramm-Gebinde "Gebrannte Mandeln" oder ein (verschenkter) Glühwein - das muß nicht sein! Aufgrund dieses kurzfristig entstandenen Finanzüberschußes wurde für Sonnabend eiligst noch ein Weihnachtsmarktbesuch mit den alten Weggefährten Mario und Jens anberaumt und für den Adventssonntag ein Ersatzprogramm entwickelt.

24. Freiberger Adventslauf 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

28.11.2015 - 16:30 Uhr - 12 km / 120 Hm+ / 120 Hm-
                        16:30 Uhr - 4 x 3 km (Staffelwettbewerb)

Kopie_von_DSC01208Staffel "UTMB" - was sonst "Ultra-Trail du Mont-Blanc" heißt, ist heute "Ute / Thomas / Martin / Bruno".

Die traditionell am Vorabend des ersten Advents stattfindende Freiberger Großveranstaltung war seit 2011 (aus verschiedenen Gründen) nicht mehr in unsere persönliche Laufplanung einbezogen worden, wenn man mal von meinem 2014er Trainingslauf in die Bergstadt absieht. Damals kam ich allerdings zu spät, um dieses Spektakel als Zuschauer verfolgen zu können. 

Offener Vereinscrosslauf der WSG Schwarzenberg-Wildenau in Geyer 2015

Geschrieben von Ute Herfurt.

18.11.2015 - 11:10 Uhr - 11,2 km / 210 Hm+ / 206 Hm-

Kopie_von_IMG_1780Streckenführung entlang des Röhrgrabens.

Nach wochenlanger Wettkampfabstinenz hatte ich mich für den Crosslauf einschreiben lassen, um wenigstens im letzten Wertungslauf des Westsachsencups vielleicht ein paar Pünktchen für den Verein zu sichern. Das Wort "Cross" gab da auch den Ausschlag, im Gelände fühle ich mich relativ wohl, vor allem fußtechnisch.

6. Fackellauf Mittweida 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

17.11.2015 - 18:05 Uhr - 1 Stunde auf 333-m-Bahn (0 Hm+ / 0 Hm-)

Kopie_von_IMG_20151117_201719Fackeln im Mittweidaer Sturm.

Jedes Jahr das gleiche Prozedere: am Vorabend des Buß- und Bettages geht es ab nach Mittweida! Eine Stunde wird dort monoton mit Rundengedrehe dem Ausdauersport im Fackelschein gefrönt um anschließend der Ehrung der Besten im "Runners Cup", einer Laufserie im mittelsächsischen Raum, beizuwohnen. Seit 2011 gibt es da mit Arbeitskollege Heiko auch immer den selben Sieger in der Pokalwertung der Ü40-jährigen - Alltagstrott sozusagen!

39. Jenaer Kernberglauf 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

17.10.2015 - 11:00 Uhr - 27 km / 460 Hm+ / 460 Hm-

Kopie_von_IMG_20151017_105400Ute und ich auf der 27-km-Runde, Bruno und Martin auf dem Fünfer.

Noch nie stand der Kernberglauf für uns so in den Sternen, wie dieses Jahr. Ute hat seit dem Elbtal-Weinlauf vom vorherigen Wochenende mit Knieproblemen zu kämpfen und ich habe zur Zeit eine stark ausgeprägte Bergauf-Allergie im Bewegungsapparat, welche in Jena äußerst unangebracht ist, da ja doch ein paar Höhenmeter zu bezwingen sind. Bei den Jungs ist wiederum wettkampfmäßige Betätigung seit dem Steinberglauf Anfang Juni auf Eis gelegt, wenn man mal von Brunos Teilnahme am Einsiedler Herbstcrosslauf absieht. Bis Freitagabend herrscht also Unschlüssigkeit im Hause Herfurt-Müller-Delling zum Thema "Jenaer Kernberglauf".

12. Elbtal-Weinlauf in Meißen 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

10.10.2015 - 9:45 Uhr - 30 km / 400 Hm+ / 400 Hm- (kein Wettkampf)

Kopie_von_DSC01149"Freiwillig 30 km" - wie krank ist das denn?

Der Elbtal-Weinlauf ist einer der härtesten Laufwettbewerbe im mitteldeutschen Raum, denn wo sonst ist für eine eher durchschnittlich profilierte 30-Kilometer-Distanz ein Zeitrahmen von immerhin 7:15 Stunden festgesetzt? Der Hype ist trotz der zu erwartenden Tortur riesengroß - alle 3.000 Startplätze (verteilt auf mehrere Lauf- und Wanderstrecken) waren binnen 15 Minuten nach Anmeldungseröffnung vergriffen. Nach unserem erfolgreichen Debüt 2013 stellen wir uns nun erneut dieser Herausforderung.

25. Mohsdorfer "Lauf der Einheit" 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

03.10.2015 - 10:00 Uhr - 2,5 km / 28 Hm+ / 28 Hm-
                        11:00 Uhr - 10 km / 115 Hm+ / 115 Hm-

Kopie_von_IMG_20151003_115414Auch in Mohsdorf kann es richtig zur Sache gehen - Zielsprint von Ute über 10 Kilometer.

Nachdem im Vorjahr die 25. Auflage des Mohsdorfer Einheits-Laufes wegen der Sanierung der in die Jahre gekommenen Turnhalle nicht möglich war, wird dieses Jubiläum nun nachgeholt. Die Meteorologen haben zwar dafür bestes Wetter bereitgestellt aber ein massiver Teilnehmerrückgang ist unübersehbar. Liegt es nun an der Unterbrechung im vorangegangenen Jahr oder den vielen Konkurrenzveranstaltungen am "Tag der Deutschen Einheit"?

20. Drei-Talsperren-Marathon Eibenstock 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

19.09.2015 - 10:00 Uhr - 43,549 km / 1.007 Hm+ / 1.007 Hm-

DSC01037Das Profil des Marathons aus der offiziellen Streckenkarte. © Marathonverein Eibenstock

Es ist kurz nach 14 Uhr, gemeinsam mit René stehe ich an der Eibenstocker Ludwig-Jahn-Straße, ca. 400 Meter vor dem Zielbogen. Während sich die vorderen Plätze der Wettkämpfe über 8,5 und 20,4 Kilometer an uns vorbeikämpfen, warten wir geduldig auf die Zielankunft von Ute. Innerlich hoffe ich jedoch, das es noch recht lang bei ihr dauert - schließlich war es ihre Idee, den Drei-Talsperren-Marathon völlig aus der Kalten heraus zu absolvieren. Nun soll jede weitere Minute, die während unserer Warterei und ihrer Quälerei verstreicht, ihr eine Lehre sein!

33. Zschopautallauf Erdmannsdorf 2015

Geschrieben von Thomas Delling.

10.09.2015 - 18:15 Uhr - 8,7 km / 75 Hm+ / 75 Hm-

Kopie_von_IMG_20150910_174359"Zschopautallauf light" - ohne Kunnerstein nun bestenlistentauglich!

Der Zschopautallauf findet dieses Jahr definitiv ohne uns statt! So haben wir es uns nach den sommerlichen Aktivitäten ins persönliche Stammbuch geschrieben. Viel zu müde sind die Knochen nach dem Urlaub in Frankreich und ein mögliches Scheitern am Kunnerstein ist nicht auszuschließen, weil auch Jens (wegen seiner zeitgleich stattfindenden Karwendel-Expedition) als zuverlässiges "Zugpferd" am Berg fehlt.

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk