Bild 01

31. Heimgarten-Berglauf in Ohlstadt 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

14.08.2016 10:00 Uhr 5,2 km 1.015 Hm+ 5 Hm-

Collage Fotor

Heimgarten-Berglauf - das klingt, auf Chemnitzer Wortschatz gemünzt, ein wenig nach doppelter Küchwald-Runde oder Schrebergarten-Sportfest mit Kindern. Also ganz seichte Kost für zwischendurch, wenn es der sportliche Ehrgeiz mal wieder erfordert! Wer sich aber mit den Fakten dieser Veranstaltung auseinandersetzt, wird feststellen, daß man hierbei schon etwas mehr investieren muß, als nur halbseidenen Bewegungsdrang. Mit durchschnittlich 19,5 % Steigung ist der "Heimgarten" schließlich Deutschlands steilster Berglaufwettbewerb.

Berliner Höhenweg (Zillertaler Runde) 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

06.08. bis 09.08.2016 - ca. 87 km / 6.880 Hm+ / 7.140 Hm- (mit Petersköpfl)

DSC02730 Fotor

Das Haar sitzt - auch auf über 3.000 Meter Seehöhe (Abstieg vom Schönbichler Horn ins Garberkar)

Wie es sich schon vermuten läßt, ist der Berliner Höhenweg kein Rundkurs über die topographischen Erhebungen der deutschen Hauptstadt, sondern ein recht anspruchsvoller Wanderweg durch die Zillertaler Alpen. Damit da auch keine Zweifel aufkommen, sorgt der Zusatz "Zillertaler Runde" für Gewißheit.

4. Südtirol Ultra Skyrace 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

29.07.2016 20:00 Uhr 121 km 7.554 Hm+ 7.538 Hm-

DSC02418 Kopie FotorDer letzte Zweitausender der Runde: die "Stoanernen Mandln" (2.001 m) bei Kilometer 102.

Klappe, die Zweite: Die Wiederholung des 2015 von uns nicht beendeten "Südtirol Ultra Skyrace" steht auf dem Programm. Damals sorgten ein schweres Gewitter und starker Niederschlag in Form von Regen und Hagel für ein frühzeitiges Ende an der Alpler Alm (2.094 m) bei Kilometer 75. Der schwierigste Teil der Strecke stand uns allerdings noch bevor. Dies stellten wir auf "Exkursionen" am Dienstag und Donnerstag fest, als wir die restlichen Kilometer inspizierten. ...

9. Chemnitz-Marathon 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

03.07.2016 9:30 Uhr 42,195 km 75 Hm+ 75 Hm-

Kopie von IMG 2018

Der (neue) Marathon in meiner Heimatstadt stand stets, nicht nur bei mir, unter kritischer Beobachtung - eine Teilnahme kam deshalb auch bisher nie in Frage. Zu groß waren, beginnend mit der ersten Austragung 2008, die Differenzen zwischen der fast schon in Selbstbeweihräucherung ausartenden Darstellung in den Medien und der Veranstaltung selbst. Beharrlich war man seitens des Veranstalters zwar bemüht die Durchführung attraktiver zu machen und mehr Läufer für den Chemnitz-Marathon zu begeistern, allerdings steht man in diesem Punkt auf der Stelle und muß gar mit weiter rückläufigen Teilnehmerzahlen rechnen. Der nun folgende Text enthält allerlei persönliche Kritik und ist daher nicht für Werbezwecke geeignet.

11. Drahtseilbahnlauf Augustusburg 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

26.06.2016 ab 10:00 Uhr 1,5 km 175 Hm+ 5 Hm-

Kopieren 2 von DSC02208Gesamtsieger Daniel Rockoff nimmt vor der Drahtseilbahn den Schlußanstieg.

Nach den physischen und psychischen Reparaturarbeiten im Anschluß an den verkackten 24-Stundenlauf von Reichenbach am vorangegangenen Wochenende müssen nun neue Reize für ein zufriedenstellenderes Laufergebnis sorgen. Das bedeutet: Weg vom Ultra - hin zu den kürzeren Distanzen. Somit steht heute der Wechsel auf die sogenannte Mittelstrecke, in Form des klassischen 1.500-Meter-Laufes, auf dem (Versuchs-)Programm. Sicherlich gibt es dafür "schnellere" Strecken, als die von Erdmannsdorf nach Augustusburg, aber dort hat man einen konstanten Tempomacher neben der Piste: die mittlerweile 105 Jahre alte Drahtseilbahn, deren derzeitige Wagen erst 1996 hergestellt wurden und sich so (mit 20 Lenzen) im besten Wettkampfalter befinden, was einige spannende Duelle garantieren dürfte.

28. Reichenbacher 24-Stundenlauf 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

18.06.2016 10:00 Uhr 24 Std. 1.199,19-m-Runde  5 Hm+ 5 Hm-

Kopie von DSC02157Stadion am Wassserturm - Heimstätte des Reichenbacher FC und des 24-Stundenlaufes

Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man sich zum Bergfest, also dem Erreichen der 12-Stundenmarke des 24-Stundenlaufes, beim abendlichen Zähneputzen im heimischen Badezimmer im Spiegel trifft und den völlig schiefgelaufenen Tag mit dem Gegenüber revuepassieren läßt. Ein leerer Blick sagt dabei mehr als tausend Worte, denn ein "DNF" bei einem der sportlichen Jahreshöhepunkte hinterläßt nun einmal tiefe Spuren ...

18. Burgen- und Landschaftslauf Zschopau 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

12.06.2016 9:50 Uhr 18 km 375 Hm+ 475 Hm- Gruppenlauf

Kopieren 2 von DSC02053Anno 1730 benötigte man von Wolkenstein nach Zschopau 2:45 Stunden (per Postkutsche).

Nun ist es schon wieder fünf Jahre her, daß ich mit Bruno und Martin am Burgen- und Landschaftslauf von Scharfenstein nach Zschopau teilnahm. Damals waren die sieben Kilometer für die Jungs völlig ausreichend, doch dieses Jahr müssen sie die Gesamtstrecke, von Wolkenstein beginnend, absolvieren - das verlangt einfach der übertriebene Ehrgeiz des erfolgssüchtigen Vaters. 

22. Steinberglauf in Erfenschlag 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

03.06.2016 18:30 Uhr 10,287 km 265 Hm+ 265 Hm-

Kopie von DSC02024 Der mit 425 m üNN höchste Punkt der Strecke, in unmittelbarer Nähe des Steinberges.

Zum nun schon 22. Mal lädt der SSV Textima zum Rundendrehen zwischen Zwönitztal und Steinberg ein und damit stehen auch gleich mehrere Jubiläen in Erfenschlag vor der Tür. Nachdem Bruno bereits im Vorjahr seine zehnte Steinberglauf-Teilnahme (in Folge) durchzog, sind nun Martin und ich mit dem "kleinen Jubiläum" an der Reihe. Ebenso könnte Jens Mende mit in den erlauchten Kreis der zweistelligen Absolventen rutschen, da auch er bereits neunmal auf der Erfenschlager "Alm" am Start stand.

Der neue Limbacher Marktlauf 20+2 / "Rund um den Schafteich" 2016

Geschrieben von Thomas Delling.

28.05.2016 15:00 Uhr 5,6 km 33 Hm+ 33 Hm-
  16:00 Uhr 10,6 km 55 Hm+ 55 Hm-

Kopie von 20160528 123609

Vor einem Jahr wurde der "Limbacher Marktlauf" neu erfunden: weg vom Markt - hinaus ins Waldstadion. Nach 20 Austragungen in der Limbacher Innenstadt wurde der Schritt gewagt, die Großveranstaltung ins moderne Fußball- und Leichtathletikstadion am Rande der Stadt zu verlegen. Die um den Markt amtlich vermessenen Strecken von 5 und 10 Kilometern sind nun am Tännigt etwas "unrunder" und haben damit auch ihren Bestenlistenbezug verloren. Mit Distanzen von 5,6 und 10,6 Kilometern werden auf dem Rundkurs um den Schafteich höchstens noch interne Rekorde aufgestellt, welche mit anderen Strecken nicht vergleichbar sind. Da ich allerdings bei der Premiere im Vorjahr nicht anwesend war, fehlen mir dort noch die "zeitlichen Anhaltspunkte" für zukünftige Teilnahmen. Daher beschloß ich, mal wieder den trägen Arsch aus der Komfortzone auf die Laufstrecke zu bewegen, um eine "persönliche Duftmarke" bei den zwei Hauptläufen zu setzen.

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk