Bild 01

24. Steinberglauf Erfenschlag 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

01.06.2018  18:30 Uhr  10.286 m  265 Hm+  265 Hm- 
      6.945 m  178 Hm+  178 Hm- 
      3.603 m    90 Hm+    90 Hm- 

Collage FotorSBL2018ccc Fotor

Bei der abendlichen Wettkampfauswertung auf der "Erfenschlager Alm", als der Großteil der Steinbergläufer schon längst wieder vor der Flimmerkiste sitzt, erinnert man sich in der Expertenrunde zwangsläufig an alte Gepflogenheiten. Eine davon ist dieses früher gelebte "Kein Tadel ist Lob genug!" - was einst gang und gäbe war, ist für die heutige Generation kaum noch nachvollziehbar. Heutzutage muß alles irgendwie positiv kommentiert werden, damit der Gegenüber nicht die Lust an der Sache verliert. Es gibt nur noch Bauchmiezeln statt konstruktiver Kritik - die vorgefertigte Expertise zum Geschehen bleibt demnach in der Aktentasche und mit jeder Menge Zucker im Gesäß wird dem Deliquenten ein aufrechter Gang verschafft ... 

46. GutsMuths-Rennsteiglauf 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

26.05.2018 6:00 Uhr 73,9 km 1.867 Hm+ 1.382 Hm-

Collage FotorRSL2018aaa

"Wer in der Welt was auf sich hält, der läuft von Eisenach nach Schmiedefeld!" - so lautet einer der Leitsprüche des Rennsteiglaufes, welcher seit 45 Jahren die Maßstäbe auf dem Thüringer Höhenweg setzt. Etwas älter, aber wesentlich präsenter ist dagegen das "Ich wand're ja so gerne am Rennsteig durch das Land ..." aus dem Jahre 1951. Eine Kombination aus beiden stand mir nun zu Ute's zehntem "Langen" bevor - die erste Supermarathon-Wanderung in der Geschichte des GutsMuths-Rennsteiglaufes! 

9. Lauf "Rund um Chemnitz" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

05.05.2018 8:00 Uhr  66,4 km 1.105 Hm+ 1.105 Hm- (Gruppenlauf)

Collage FotorRUC2018aaa

Das Jahr 2018 steht in Chemnitz mal wieder unter dem Stern diverser Feierlichkeiten. Vor 875 Jahren bestätigte nämlich König Konrad III. die hiesige Klostergründung und tätigte somit die erste urkundliche Erwähnung von Chemnitz. Das ist aber auch schon alles, was dieser Typ mit "unserer" Stadt gemein hat. Konrad III., der damalige Römisch-Deutsche König, hat genauso wenig je einen Fuß auf Chemnitzer Flur gesetzt, wie ein Karl Marx, dessen 200. Geburtstag just mit dem Tag der 9. Chemnitz-Umrundung zusammenfällt und der 37 Jahre lang als der Namensgeber der Stadt geführt wurde. Jubiläen um Persönlichkeiten, die förmlich Schall und Rauch sind, wenn man sich die Liaison des derzeitigen ARUCK IIX. (Alleiniger "Rund um Chemnitz"-König der Achte) mit seiner Heimatstadt vor Augen führt: er wurde hier geboren und ist vor den Toren der Stadt aufgewachsen, zahlt hier emsig seine Steuerlast, trinkt fast ausschließlich lokale Biersorten und ist seit 2010 (und höchstwahrscheinlich auf Lebenszeit) Regent des Gruppenlaufes um die ehemalige Industriemetropole. Jedenfalls ist diese Verbundenheit mit Chemnitz bemerkenswerter, weil dieser Monarch wesentlich bodenständiger daherkommt - auch ohne große Festveranstaltungen. 

47. Hermannslauf 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

29.04.2018 11 Uhr 31,1 km 568 Hm+ 774 Hm-

Collage Fotorhermann18

Das Ende des römischen Statthalters von Germanien, Publius Quinctilius Varus, nach dessen sich andeutender Niederlage im Teutoburger Wald, dürfte hinreichend bekannt sein. Er durchbohrte sich, vor über 2.000 Jahren, noch auf dem Schlachtfeld mit dem Schwert, um den Verhöhnungen der siegreichen Germanen zu entgehen. Heutzutage ist es jedoch keine Schande mehr, nicht erfolgreich aus dem "saltus Teutoburgiensis" den Heimweg anzutreten, auch wenn Varus' damaliger Gegenspieler, Hermann der Cherusker, als jetziger Namensgeber des neuzeitlichen Kräftemessens zwischen Detmolder Hermannsdenkmal und Bielefelder Sparrenburg noch allgegenwärtig ist. 

36. Küchwaldlauf Chemnitz 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

15.04.2018 10 Uhr 10 km 80 Hm+ 80 Hm-

Collage FotorKWL2018aaa

Der Küchwaldlauf ist stets der sanfte Saisoneinstieg in den noch jungfräulichen Wettkampfkalender. Sich schön dezent mit Jens über die zwei Runden durch den Park mogeln und danach die erste längere (flüssige) Wettkampfauswertung mit den Vereinskollegen - so war der Sonntag eigentlich verplant. Doch am Mittwoch kam die Ernüchterung: Jens ist urplötzlich raus! Er diagnostizierte bei sich kurzfristig, ein seit Silvester bestehendes Trainingsdefizit, welches ihn unmöglich an die Startlinie dieses Frühjahrsklassikers treten läßt. 

8. Jurasteig Nonstop Ultratrail (JUNUT) 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

06.04.2018 9 Uhr 239 km 7.515 Hm+ 7.494 Hm-

Collage FotorJUNUT2018

Wer schon einmal auf dem Jurasteig unterwegs gewesen ist, wird dort sicherlich die Vielzahl imaginärer Rucksäcke zur Kenntnis genommen haben, welche von JUNUT-Läufern in den letzten Jahren auf der Strecke, vor allem in Kastl, zurückgelassen worden sind. Veranstalter Gerhard Börner macht es seinen Schützlingen aber auch verdammt einfach, indem er ihnen nach gerade einmal 170 absolvierten Kilometern einen Zieleinlauf mit Wertung anbietet. Das gibt einem dann das Gefühl JUNUT-Finisher zu sein, obwohl man sich erfolgreich um die gefürchtete "zweite Nacht" gedrückt hat. Doch diese eine (eingesparte) Nacht kann mehrere schlaflose Nächte zur Folge haben. So ging es mir zumindest ein Jahr lang, seit ich 2017 den JUNUT in Kastl abgebrochen hatte. Um diese Verfehlung wieder geradezurücken, gibt es in diesem Jahr einen erneuten Anlauf zur Tilgung dieser Schmach.

4. Marathonlauf "Kilometer Vertikal / Rund um Einsiedel" 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

25.03.2018 9:15 Uhr 45,07 km 1.161 Hm+ 1.161 Hm- (Trainingslauf)

Collage FotorRUE2018

Sonntagmorgen - ein Füßevertreten in etwas längerer Form steht seit noch längerer Zeit mal wieder auf meinem Tagesplan. Selten gab es so ein faules (un-)sportliches Dahinvegetieren, wie in diesem Jahr! Mal sehen, ob ich daher die Koordination der Schrittfolge beim Dauerlauf noch hinbekomme, ebenso die grobe Streckenfindung, denn die letzte Einsiedel-Umrundung liegt nun schon wieder über ein Jahr zurück. Die damalige Variante war zwar mit seinen Abmessungen (42,250 Kilometer mit 1.010 Höhenmetern) nahe dem Ideal eines 1.000er Marathons, hatte jedoch in der Streckenführung noch einige Verbesserungen zu akzeptieren.

16. Frostwiesenlauf in Burg-Kauper 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

11.02.2018   11 Uhr  30 km  15 Hm+ 15 Hm-   (kein Wettkampf)

Collage Fotorfrost18

"Glühwein! Glühwein!", hallt es an einem Verpflegungsstand den Teilnehmern des Frostwiesenlaufes entgegen. Nur wenige Sportler greifen daraufhin auch zu. Was aber werden die Helfer am Ausschank wohl bei der Gegenfrage "Gibt es den auch alkoholfrei?" gedacht haben? Ich jedenfalls war verwundert, erwartete aber auch noch die mittlerweile möglichen Steigerungsformen im Sinne von "Ist der auch vegan und aus Freilandhaltung?" oder "Wurde auch auf eine kohlendioxidneutrale Anlieferung des Weines geachtet?". Vielleicht hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen Weinbecher zuviel indus und nahm die Sache etwas zu ernst, aber diese Begebenheit ließ mir auf den verbleibenden Kilometern keine Ruhe mehr.

9. Leipziger Wintermarathon 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

20.01.2018 11 Uhr 42,195 km 20 Hm+ 20 Hm-

Collage Fotorwima2018aaa

Zum x-ten Male steht ein Marathonlauf "aus der Kalten heraus" auf dem Programm - wo sollte dies besser gelingen, als beim Wintermarathon in Leipzig? Bei dem zwar der Name nicht immer Programm ist, die Jahreszeit jedoch für die nötige Abkühlung sorgen dürfte. Mit je nur zwei 2018er Trainingseinheiten und insgesamt 28 Kilometern Laufleistung ist die Vorbereitung von Ute und mir dabei im Soll. Rene schert zwar, in puncto Trainingsfaulheit, etwas aus der Reihe, wird aber trotzdem für den Versuch "42 ohne Vorleistung" von uns geduldet - schließlich bestimmt der schwächste Läufer den Ausgang der Unternehmung.

29. Berganlauf am Adelsberg 2018

Geschrieben von Thomas Delling.

14.01.2018 10 Uhr 2x 2,17 km 172 Hm+ 2 Hm- (Einladungslauf)

Collage Fotorpost2018aaa Fotor

Normalerweise trifft sich die Laufgruppe des Chemnitzer Postsportvereins zur sonntäglichen Trainingseinheit an der Heideschänke am Zeisigwald. Nur einmal im Jahr, in der fast wettkampffreien Zeit, bricht man aus diesem Zyklus aus und veranstaltet einen (fast) vereinsinternen Wettbewerb am Ostausläufer des Adelsbergs. Da jedoch das Interesse daran von Jahr zu Jahr sinkt, werden auch Vereinsfremde zu diesem Zeitvertreib eingeladen. Vier Jahre nach unserer Erstteilnahme stehen somit Ute und ich mal wieder auf der Gästeliste der Postler ...

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk